Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Kritik am WDR-Film zum Angeln

Beitrag erstellt am Freitag, den 22. September 2017

Der Anglerverband Niedersachsen e. V. hat eine kritische Stellungnahme zum Fernsehbeitrag des WDR am 17.09.2017 mit dem Titel „Tiere suchen ein Zuhause – Ethischer Beitrag zum Angeln“ verfasst. Der Landesverband Sächsischer Angler e. V. schließt sich dieser Stellungnahme an.

Stellungnahme

 

Elbe LOS II (D03-201) – NEUER SCHONBEREICH VOM 01.10 BIS 31.12. EINES JEDEN JAHRES AN DER MÜGLITZMÜNDUNG

Beitrag erstellt am Montag, den 18. September 2017

Ab sofort existiert an der Elbe LOS II (D03-201) im Bereich Heidenau – Müglitzmündung (D10-206) ein Uferangelverbot, welches vom 01.10. bis 31.12. eines jeden Jahres gilt und sich linksseitig stromabwärts der Elbe vom 3. Poller – Verladedamm bis zum 1. Steg – Fähre Birkwitz befindet.

Diese Maßnahme soll den unbeeinflussten Lachsaufstieg zu den Laicharealen im Herbst eines jeden Jahres ermöglichen. Die Ausweisung des Gewässerbereiches auf der linken Elbseite für das jährlich in der Zeit vom 01.10. – 31.12. geltende Beangelungsverbot erfolgt mit Hinweisschilder vor Ort entsprechend dem veröffentlichten Lageplan.

Im Rahmen der Veröffentlichung in der Fischer&Angler 4-2016 ist uns leider ein Fehler bei der Bezeichnung zur Gewässernummer der Elbe im Mündungsbereich der Müglitz unterlaufen. Wir bitte dies zu entschuldigen. Der Bereich Elbe LOS I – D10-202 geht bei Pratzschwitz (Wesenitzmündung) ca. 1,5 km elbaufwärts in den Bereich LOS II – D03-201 über. Somit ist die richtige Bezeichnung Elbe LOS II – D03-201 (siehe Karte).

sperrbereich-mueglitzmuendung_aenderung

Vorsperre Bautzen wird ab morgen abgesenkt – Betreten des Stauraumes verboten (Vorsperre Bautzen – D01-102)

Beitrag erstellt am Montag, den 4. September 2017

Ab Dienstag, den 05.09.2017 wird der Stauspiegel der Vorsperre Bautzen abgesenkt. Ergänzend zu unserer Mitteilung vom 21.08.2017 weisen wir deshalb nochmals darauf hin, dass das Betreten oder Befahren des Stauraumes der Vorsperre Bautzen explizit verboten ist. Wir bitten in diesem Zusammenhang die offizielle Pressemitteilung der Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen zu beachten: Offizielle Pressemitteilung der LTV Sachsen