Lachs gesucht – auf der Suche nach Hinweisen

Die Fischereibehörde hat uns informiert, dass es im Januar 2022 einen Lachs-Anglerfang an der Elbe in oder bei Coswig gegeben haben muss, der bisher bei uns nicht dokumentiert ist.  Mündlich überliefert wurde der Fang eines 92 cm großen Milchners, der bereits einen großen Laichhaken hatte.

Die Fischereibehörde und wir benötigen möglichst viele Informationen über alle Lachsrückkehrer aus den sächsischen Gewässern.  Umso konkreter die Informationen sind, desto besser (Beantwortung der W-Fragen wer, wann, wo, wie, Fotos, Besonderheiten etc.)!

Die Informationen dienen dem Verständnis  über den Verlauf der Lachsaison und geben Aufschluss über den Erfolg der Besatzmaßnahmen und zur Rückkehr des Atlantischen Lachses in Sachsen. Auch sind sie im Rahmen unserer Hegeverpflichtung relevant, da das Projekt zur Wiederansiedlung des Atlantischen Lachses als Artenschutzprojekt einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der Hege an der Elbe darstellt.

Wir bitten den Fänger oder die Fängerin sich mit sachdienlichen Hinweisen über den Lachsfang an info@anglerverband-sachsen.de und/oder an fabian.voelker@smekul.sachsen.de zu melden. Dies gilt auch für weitere Fänge größerer Lachse aus unseren Angelgewässern. Hierfür sprechen wir bereits im Vorfeld herzlichen Dank aus!