Alle Beiträge von Anne Schöfer

HINWEIS ZUR TALSPERRE BAUTZEN – DURCHFÜHRUNG VON FISCHBESTANDSENTNAHMEN

Im Zeitraum vom 20. – 25.05.2019 werden mit Hilfe berufsfischereilicher Fangmethoden auf der Talsperre Bautzen D 01-101 Fischbestandsentnahmen durchgeführt

In Absprache mit dem Betreiber der Talsperre Bautzen, der Landestalsperrenverwaltung Betrieb Spree-Neiße und im Ergebnis der aktuell gültigen Bewirtschaftungsempfehlungen werden in der 21. Kalenderwoche vom 20. – 25.05.2019 im Auftrag des Anglerverbandes „Elbflorenz“ Dresden e. V. Befischungen durch die AVD- Angelservice GmbH auf der Talsperre Bautzen durchgeführt. Zu dieser geplanten Maßnahme fand bereits im September 2018 in der Stadt Bautzen eine öffentliche Vorstellung der Maßnahme für Interessierte statt. HINWEIS ZUR TALSPERRE BAUTZEN – DURCHFÜHRUNG VON FISCHBESTANDSENTNAHMEN weiterlesen

Gemeinsame Pressemitteilung des Anglerverbandes „Elbflorenz“ Dresden e. V. und der Landestalsperrenverwaltung Sachsen

Entnahme von Silberkarpfen aus der Talsperre Malter

An der Talsperre Malter werden am 4. und 5. April 2019 die zum Teil über 30 Jahre alten Silberkarpfen gezielt entnommen. Die Talsperre Malter wird von der Landestalsperrenverwaltung Sachsen zum Zwecke des Hochwasserschutzes, der Niedrigwasseraufhöhung und Rohwasserbereitstellung betrieben. Der Anglerverband „Elbflorenz“ Dresden e. V. ist Fischereiausübungsberechtigter an der Talsperre Malter. Die Entnahme der Silberkarpfen wird durch die AVD-Angel-Service GmbH im Auftrag des Anglerverbandes Elbflorenz Dresden e.V. vorgenommen.

Ein Gutachten zur Struktur und Größe des Fischbestandes der Talsperre Malter aus dem Jahr 2017 zeigte, dass es aktuell eine große Anzahl an Silberkarpfen in der Talsperre Malter gibt. Die Silberkarpfen wurden vor zirka 30 Jahren in die Talsperre eingesetzt und haben mittlerweile ihr natürliches Lebensalter erreicht. Eine Reproduktion dieser in Asien beheimateten Flussfischart ist unter hiesigen klimatischen Bedingungen nicht möglich. Die Silberkarpfen selbst haben keine natürlichen Fressfeinde. Das hat erhebliche Auswirkungen auf die Nahrungsebene der anderen Fischarten, vor allem auf die Zusammensetzung des Zooplanktons und Phytoplanktons und damit auch auf die Wasserbeschaffenheit in der Talsperre Malter. Um ein plötzliches Massensterben dieser Fische zu vermeiden, müssen sie so schnell wie möglich gezielt entnommen werden.

Die Netze sollen am 04. April 2019 gegen Mittag vom Boot aus ausgebracht werden. Dabei werden auf einer Länge von rund 500 Metern Stellnetze bzw. Grundnetze mit einer Höhe größer als zwei Meter und Maschenweiten von 100, 110 und 120 Millimeter gesetzt. Die Netze verbleiben für zirka 24 Stunden im Wasser und werden am 05. April 2019, gehoben. Gefangene Fische werden nach Art und Größe erfasst und einer ordnungsgemäßen Verwertung zugeführt.

Erstellt 25.03.2019

Kluß, Pütz

 

Delegiertenversammlung des Anglerverbandes „Elbflorenz“ Dresden e. V.

Delegiertenversammlung 2019

Am Samstag, den 09. März trafen sich 140 Delegierte aus den Mitgliedsvereinen des Anglerverbandes „Elbflorenz“ Dresden e. V. zur Delegiertenversammlung in den Räumen der DGUV Akademie Dresden.

Delegiertenversammlung des Anglerverbandes „Elbflorenz“ Dresden e. V. weiterlesen