Schlagwort-Archive: Talsperre Bautzen

Aktuelle Information zu Bauarbeiten an der Talsperre Bautzen und am Dreiweiberner See

Verlängerung der AVE-Bootsrampe an der Talsperre Bautzen (D01-101)

Wir halten unser Versprechen an unsere Mitglieder und werden den niedrigen Wasserstand an der Talsperre Bautzen nutzen, um unsere Bootsrampe am Südostufer der Talsperre Bautzen zu verlängern. Die notwendigen Vorabstimmungen hierzu sind abgeschlossen, sodass  es endlich losgehen kann. Die Bootsrampe wird innerhalb von 10 Jahren schon das zweite Mal verlängert, da es durch die langanhaltenden und heißen Sommer der letzten Jahre an immer mehr Tagen im Jahr zu Problemen kam, sein Boot vernünftig und sicher slippen zu können. Vom 10.11.2022 bis voraussichtlich 14.11.2022 ist die Nutzung unserer Bootsrampe aufgrund dieser Bauarbeiten an der Bootsrampe leider nicht möglich.

Reparatur der Zufahrt zur Bootseinlassstelle am Dreiweiberner See (D07-136)

Die Gemeinde Lohsa informierte uns über anstehende Bauarbeiten an der Zufahrt zur Slipanlage am Dreiweiberner See. Aufgrund der Regenereignisse war es dort immer wieder zu Ausspülungen gekommen. Folglich beabsichtigt die Gemeinde Lohsa zwei Quergerinne einzubauen und die Befahrbarkeit zu verbessern. Daher kommt es in der Zeit vom 21.11.2022 bis 25.11.2022 zu Einschränkungen in der Nutzbarkeit der Zufahrt zur Slipanlage / Bootsanlegestelle. Die Zufahrt wird  in dieser Zeit nicht nutzbar sein! Der Zeitraum ist auf Grund der Witterung und der Betonabbindezeit erforderlich.

In diesem Zusammenhang möchten wir alle Anglerinnen und Angler darauf hinweisen, dass derartige Informationen stets im Angelatlas Sachsen unter www.angelatlas-sachsen.de beim jeweiligen Gewässer zu finden sind. Informiert Euch daher bitte stets vor Eurem nächsten Angelausflug über mögliche Einschränkungen, damit ihr vermeidbare und unnötige Wege spart.

Am 08.10.2022 können Sie in Bautzen den Profianglerinnen über die Schulter schauen

Hegeangeln an der Talsperre Bautzen

Angeln ist eines langweiligsten Hobbys der Welt!? Die Mitglieder unseres Mitgliedsvereins Specimen Hunting Group rund um unsere weibliche Verstärkung im AVE-Präsidium, Angelfreundin Stefanie Waller, zeigen allen Anglern und Nichtangeln, dass diese These völlig an der Realität vorbeigeht.

An der Talsperre Bautzen werden sie interessieren Anglern und Nichtanglern zeigen, wie man mit raffinierten Methoden und einer Menge Fachwissen zu seinem Zielfisch und um das verwendete Angelgerät so machen Fisch aus dem Wasser ziehen kann. Und da unser Verband ohnehin vertraglich verpflichtet ist, möglichst viele Weißfische aus dem Gewässer zu entnehmen, bietet sich die Talsperre Bautzen bestens dafür an.

Die Anglerinnen und Angler des Vereins werden zeigen, was alles anglerisch möglich ist. Darüber hinaus verdeutlichen sie, dass Angler zum Naturschutz und zum Erhalt der Gewässergüte beitragen, und einen aktiven Beitrag zur Hege leisten.

An den eingerichteten Stationen können alle Besucher ihre Fragen loswerden und den Anglern und Anglerinnen über die Schultern schauen sowie ggf. selbst einmal die Rute in die Hand nehmen, vorausgesetzt, sie haben ihren gültigen Fischereischein und Erlaubnisschein mit.

Faktencheck zur Veranstaltung
Datum: Samstag, 08.10.2022 von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Gewässer: D01-101, Talsperre Bautzen (siehe Lageplan)
Angelstationen
Kopfrute: Astrid Beck
Feeder: Steffi Schmidt
LangLang: Anja Kruse
Weiterhin wird es eine Station Matchrute, Karpfenangeln und Raubfischangeln geben

Wer von unseren Mitgliedern immer schon mal wissen wollte, wie und womit die Profis ihre Fische fangen, dem sei an diesem Tag ein Ausflug an die Talsperre Bautzen dringend empfohlen. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenfrei.

Auftragsbefischung an der Talsperre Bautzen im Rahmen des neuen Fischereipachtvertrages

In den kommenden Tagen und Wochen sind an der Talsperre Bautzen Auftragsbefischungen durch die AVD Angel-Service GmbH vorgesehen. Diese Befischungen mittels berufsfischereilicher Fangmethoden sind verpflichtender Bestandteil des neu geschlossenen Fischereipachtvertrages mit dem Freistaat Sachsen. Sie dienen der Erfüllung der Hegeverpflichtung, insbesondere der Weißfischentnahme. Die Fanggeräte werden entsprechend der SächsFischVO gekennzeichnet. Der gesetzlich vorgeschriebene Mindestabstand von 50 m von den Fanggeräten ist bei Befahrungen einzuhalten. Zukünftig wird es solche Befischungen immer mal wieder an der Talsperre Bautzen geben.

Hintergrund:

Dem Anglerverband „Elbflorenz“ Dresden e. V. ist es nach längeren und teils sehr komplexen Verhandlungsrunden gelungen einen langfristigen Fischereipachtvertrag ab 01.01.2021 für die Talsperre Bautzen abzuschließen. In diesem Vertrag wurde ein adaptives fischereiliches Management (vgl. http://besatz-fisch.de/content/view/84/81/lang,german/#AM)  sowie die Weißfischentnahme von mindestens 3-6 Tonnen pro Jahr festgeschrieben. Diese hohe Entnahme ist nur mittels berufsfischereilicher Methoden zu realisieren. Detaillierte Informationen zum neuen Vertrag haben unsere Mitgliedsvereine bereits mit dem März-Rundschreiben erhalten. Wir bitten auch um Beachtung des geplanten Artikels zum Thema in der Verbandszeitschrift Fischer und Angler / Ausgabe Juni 2021. Auch eine Informationsveranstaltung wird geplant, sobald es die Pandemielage zulässt wieder Veranstaltungen durchzuführen.

VIELE HÄNDE FÜR EINE SAUBERE TALSPERRE BAUTZEN

Im Einsatz gegen Plastik, Glas und Autoreifen

21.10.2019
Auch wenn der graue Himmel und der leichte Regen eher zum Liegenbleiben eingeladen hätten, so sind am vergangenen Samstag dennoch etwa 80 bis 90 Helferinnen und Helfer dem Aufruf zur Aktion “Saubere Talsperre Bautzen“ gefolgt. Darunter befanden sich Angler aus 10 Anglervereinen sowie zahlreiche Anwohnerinnen und Anwohner der Region. Nach einem Grußwort der Anglerverbände und des Oberbürgermeister der Stadt Bautzen, Herrn Alexander Ahrens, ging es auch direkt ans Werk.
VIELE HÄNDE FÜR EINE SAUBERE TALSPERRE BAUTZEN weiterlesen

HINWEIS ZUR TALSPERRE BAUTZEN – DURCHFÜHRUNG VON FISCHBESTANDSENTNAHMEN

Im Zeitraum vom 20. – 25.05.2019 werden mit Hilfe berufsfischereilicher Fangmethoden auf der Talsperre Bautzen D 01-101 Fischbestandsentnahmen durchgeführt

In Absprache mit dem Betreiber der Talsperre Bautzen, der Landestalsperrenverwaltung Betrieb Spree-Neiße und im Ergebnis der aktuell gültigen Bewirtschaftungsempfehlungen werden in der 21. Kalenderwoche vom 20. – 25.05.2019 im Auftrag des Anglerverbandes „Elbflorenz“ Dresden e. V. Befischungen durch die AVD- Angelservice GmbH auf der Talsperre Bautzen durchgeführt. Zu dieser geplanten Maßnahme fand bereits im September 2018 in der Stadt Bautzen eine öffentliche Vorstellung der Maßnahme für Interessierte statt. HINWEIS ZUR TALSPERRE BAUTZEN – DURCHFÜHRUNG VON FISCHBESTANDSENTNAHMEN weiterlesen